Sonntag, 20. September 2009

Fladenbrot alá GrillBäcker




Fladenbrot

* 750 g Mehl (450 g 1050er und 300 g 630er Dinkelmehl)
* 1 Würfel Hefe
* 15 g Salz
* 1 Tl Zucker
* 3 El Olivenöl
* 50 g Butter
* ca. 370 ml Wasser zum Bestreichen
* Olivenöl, warmes Wasser und Salz oder
* 30 g Butter, 1 Ei und 1 Tl Zucker
* Sesam-Samen, Schwarzkümmel oder grobes Meersalz

Die Butter schmelzen lassen. Die Hefe im lauwarmen Wasser auflösen und mit den restlichen
Zutaten außer dem Salz gut verrühren, nach 5 Minuten steten Knetens die abgekühlte
geschmolzene Butter und das Salz zugeben und weitere 5-7 Minuten kneten - der Teig sollte sich leicht vom Schüsselrand lösen, ohne zu kleben. Den Teig in eine gut geölte Schüssel geben und zugedeckt an einem warmen Ort 2 Stunden gehen lassen, dabei 2-3 Mal stretch & fold exerzieren. In 6 Teile teilen und kleine Fladenbrote formen - die Ränder der Fladen müssen ein wenig dicker sein als das Innere. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und nochmals gehen lassen, während der Ofen auf 230° aufheizt.
Die Fladen mit dem Olivenöl-Wasser-Gemisch bepinseln, mit den Fingern kleine Dellen eindrücken und nach Gusto bestreuen.
Die Fladen ca. 25 Minuten auf der mittleren Schiene backen.

VIEL SPASS BEIM NACHBACKEN !!


Kommentare:

  1. Also ich finde Wesseling und Umgebung fehlt ein internationales Grill-Restaurant.
    Mit Live-Cooking und so ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Mhmmm lecker ich liebe frisches Fladenbrot!!!

    AntwortenLöschen
  3. Deine Rippchen da oben sind schon pure Gemeinheit wenn man Hunger hat und dann noch dieses Fladenbrot *seufz:-)

    AntwortenLöschen