Samstag, 31. Juli 2010

Erdbeerkuchen...

Ich habe so viele Rezepte und Fotos gebunkert und komme einfach nicht nach... zu viel gekocht und gebacken habe ich in letzter Zeit... Ich hoffe, dass ich noch alles nachgeholt bekomme, deshalb auch in den nächsten Tagen eine kleine Rezept - Flut! :)


Quark - Erdbeerkuchen




Als ich diesen Kuchen bei Steph sah, wusste ich, dass es MEIN Kuchen ist. :) Er musste unbedingt nachgebacken werden. Kurz vorher habe ich auch noch eine kleine Springform beim Schweden (ikea ;) ) gekauft und die sollte perfekt dafür sein. An Gelatine habe ich mich bisher nicht rangewagt, weil ich immer Angst vor fiesen Klümpchen hatte, aber es hat suuper geklappt und die ganze Familie war begeistert! Der Kuchen wird ins Standard - Sortiment aufgenommen, deshalb hier das Rezept, damit es nicht verloren geht!

Zutaten

Bisquitboden (mit 18 cm Durchmesser, kleine Form)
1 Ei
1 Prise Salz
30 g Zucker
25 g Mehl

Creme
400 g Erdbeeren + 200 g zum Füllen
250 g Magerquark
60 g Puderzucker
7 Blatt Gelatine
Saft einer halben Limette (ich habe eine Zitrone genommen)
200 g Sahne
Früchte zur Deko



Zubereitung Bisquit Boden


Das Ei trennen. Eiweiß und Salz steif schlagen, nach und nach den Zucker einrieseln lassen und vorsichtig das Ei unterheben. Das Mehl darauf sieben und ebenfalls behutsam unterheben. Biskuitmasse in eine mit Backpapier ausgelegte Springform geben und glatt streichen. Im auf 180°C vorgeheizten Backofen ca. 15-20 Minuten backen. Aus dem Backofen nehmen und in der Form auskühlen lassen.


Die Creme

400 g Erdbeeren putzen und in einem hohen Gefäß pürieren. Zum Quark geben und mit Puderzucker abschmecken. Gelatine 5 Minuten in kaltem Wasser einweichen, sehr gut ausdrücken und mit dem Zitronensaft bei sehr niedriger Hitze in einem Topf erwärmen. Die Gelatine darf nicht zu heiß werden, da sie sonst ihre Gelierkraft verliert. Gelatine von der Platte nehmen und 1-2 EL Erdbeerquark dazu geben und gut verrühren. Gelatine unter ständigem Rühren unter die Erdbeer-Quarkmasse rühren. Die Masse in den Kühlschrank stellen, bis sie anfängt zu gelieren. Das dauert ca. 30-45 Minuten. Sahne steif schlagen und vorsichtig unterheben.


Biskuitboden aus der Form lösen und vom Backpapier abziehen. Zurück in die Form legen.
200 g Erdbeeren putzen und je nach Größe halbieren oder vierteln. Ringförmig auf dem Tortenboden verteilen. Die Creme darüber geben und im Kühlschrank für einige Stunden kalt stellen.
Mit frischen Früchten und/oder Nüssen dekorieren.



Das nächste mal versuche ich den Kuchen mal mit einem anderen Obst. Kirschen vielleicht oder Pfirsiche...

Kommentare:

  1. Ein Gedicht! Hoffen wir mal, das der Sommer wieder kommt...L.G. aus Hamburg

    AntwortenLöschen
  2. WOW sieht der Kuchen gut aus. Optisch einfach schön! Werde ihn sicher auch bald ausprobieren (:

    AntwortenLöschen
  3. Der Kuchen sieht ja einfach spitze aus. Richtig zum reinbeißen, ich bekomme meistens immer nur einen Abklatsch von den abgebildeten Bildern hin. Aber dein Kuchen ist ja ein Prachtexemplar.

    AntwortenLöschen
  4. Danke für Eure Komplimente. Ich habe selber nicht erwartet, dass er doch so schön wird. :)

    AntwortenLöschen