Sonntag, 6. März 2011

Beschwipste Entenbrust auf Wurzelgemüse

Vorgeschichte: Ina hats vorgemacht mit Ihrem Projekt "4 Recipes - a Month" Projekt. Es geht darum, 4 neue Rezepte im Monat aus vorhandenen Kochbüchern nachzukochen. Da würde ich mich gerne anschliessen, denn ich kaufe aus Leidenschaft Kochbücher und lese sie auch ganz fleissig. Manchmal koche ich dann auch ein paar Sachen nach, aber oft gibt es eben auch die festgefahrenen Standard Rezepte. Das möchte ich ändern und mind. 4 neue Rezepte im Monat ausprobieren.

Deshalb heute mein erster Beitrag :)

Ich habe mir die beschwipste Entenbrust aus meinem neuen Kochbuch von Nicole Stich "Delicious Days" rausgesucht. Mehr für den Grillbäcker als für mich, denn ich mag gar nicht so gerne Fleisch (eigentlich gar nicht - ausser mal Pute oder Hühnchen). Ich wollte ihm eine Freude machen und mir hat das Gemüse auch gut geschmeckt. :) Das Rezept habe ich allerdings ein wenig abgewandelt...



Zutaten:

Entenbrust:

1 Bio Orange
1 Zwiebel
1/2 l Geflügelbrühe
1/2 l kräftiger Rotwein
2 Lorbeerblätter
2 EL Brauner Zucker
1 EL Aceto Balsamico
1/2 TL schwarze Pfefferkörner
2 Entenbrustfilets mit Haut
feines Meersalz
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
1 EL kalte Butter

Gemüse:

1 Große Möhre
1 Stange Lauch
2 EL Butter
1 Prise feines Meersalz

Zubereitung:

Orange heiss waschen und in fingerdicke Scheiben schneiden. Zwiebel halbieren und die Schnittflächen bei starker Hitze ohne Fett in einem großen Topf anrösten, bis sich erste dunkle Stellen zeigen. Mit der Brühe und dem Wein ablöschen. Orangenscheiben, Lorbeerblätter, Zucker, Balsamico und Pfefferkörner dazugeben. Alles zum Kochen bringen und bei mittlerer Hitze etwa 10 min. leicht köcheln lassen.

In der Zeit die Entenbrüste vorbereiten: Filets waschen, trockentupfen, wenn nötig die restlichen Federkiele mit einer Pinzette entfernen. Vorsichtig die Haut abziehen, dabei evtl. mit einem Messer nachhelfen (aber nicht ins Fleisch schneiden). Abgezogene Haut in fingerdicke Streifen, dann in Würfel schneiden und in einer Pfanne bei mittlerer Hitze goldbraun und knusprig auslassen. Die Entengrieben auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Die Hitze der Rotweinbrühe reduzieren, sodass sie nicht mehr kocht, dann die Entenbrüste einlegen und unter dem Siedepunkt in 8-10 min. gar ziehen lassen. Herausnehmen, in Alufolie packen und kurz ruhen lassen. Rotweinbrühe durch ein Sieb giessen und auffangen. Etwa 300 ml abnehmen und in einem kleinen Topf bei starker Hitze kräftig auf die Hälfte einkochen lassen. Dann die Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken, die Butter in Stückchen einrühren.

Möhren und Lauch in dünne Stifte/Streifen schneiden. (vorher natürlich alles gründlich putzen und schälen!) Die Butter in einem Topf zerlassen und das Gemüse bei geringer bis mittlerer Hitze 5-8 Min. anschwitzen, bis es noch ein wenig Biss hat. Mit Salz abschmecken und warm halten.

Die Entenbrust in dünne Scheiben schneiden (meine waren etwas zu dick) und kurz in die Sauce geben, dann zusammen mit dem Wurzelgemüse und den knusprigen Entengrieben anrichten.



Kommentare:

  1. Wow das sieht toll aus! Das notier ich gleich mal, das begeistert meinen Freund sicher maßlos! :D

    AntwortenLöschen
  2. Lieben Dank für's Verfolgen! :)

    Bei dir gehts ja super lecker zu! Komme dich gern wieder besuchen!

    AntwortenLöschen