Dienstag, 19. April 2011

Geschenke zu Ostern - Carrot Cake im Glas


Wir sind zu Ostern eingeladen und ich finde es immer ganz nett, etwas Selbstgemachtes mitzubringen. Da ich schon länger vorhatte einen Karottenkuchen zu backen, dachte ich mir, ich könnt ihn auch mal im Glas backen. Die Weck Einmachgläser hatte ich vor 3 Wochen schon bei Tchibo gekauft. 


Rezept: (für 4 Weck Gläser á 290 ml und 12 Muffins)

350 g Karotten, sehr fein geraspelt
4 Eier
200 g Zucker
250 g gemahlene Mandeln
1 EL Amaretto
1 TL Speisesstärke
1 Bio Zitrone
Butter und Paniermehl für die Gläser
evtl. Muffinförmchen

Muffintopping:

Frischkäse
Puderzucker
Milch


Zubereitung:

Die Einmachgummis der Gläser in kaltem Wasser einweichen.
Die Möhren fein raspeln. Gläser mit Butter einfetten und mit Paniermehl panieren. 
Den Backofen auf 175 °C vorheizen.
Eier trennen und Eiweiss mit einer Prise Salz steif schlagen.
Eigelb und Zucker schaumig zu einer dickflüssigen Masse schlagen. Restliche Zutaten dazu geben und zum Schluss das Eiweiss vorsichtig unterheben. 

Teig zu 2/3 in die Gläser füllen. Darauf achten, dass der Rand sauber und fettfrei bleibt!

Den Rest des Teiges habe ich auf 12 Muffinförmchen verteilt.

Die Muffins je nach Ofen ca. 25 min. und die Gläser ca. 35 min. backen. Am Besten immer mal wieder kontrollieren und den Stäbchen - Test machen.

Wenn die Kuchen fertig sind, die Gläser mit den Einmachgummis belegen, Deckel drauf und die Klammern anbringen.

Wenn die Kuchen abgekühlt sind können die Klammern entfernt werden. Die Gläser dürften jetzt Dicht sein und sind bis zu 6 Monate haltbar. Die werden sie aber wahrscheinlich nicht überleben. Ein Glas wurde bei uns schon gekillt. :)

Auf die Muffins noch ein Topping aus Frischkäse, Puderzucker und Milch (nach Gefühl) streichen. Mit Marzipanmöhrchen garnieren. :)




Ein Glas und die Hälfte der Muffins sind schon vernichtet worden und sie sind wunderbar fluffig und saftig. Das wird nicht mein letzter Carrot Cake werden. Das nächste mal werde ich ihn in einer Kuchenform mit etwas Zimt ausprobieren.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen